Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Wer sind wir?
Lost Chronicles
Keksspur
Das Team
Die verlorenen Chroniken

Willkommen Reisender! Wir sind ein High/Classic Fantasy-RPG - ja, das gibt es noch! Du kennst das Silmarillion auswendig? Die Forgotten Realms sind dir nicht fremd? D&D, PnP und LARP nicht nur komische Abkürzungen? Dann bist du hier ebenso richtig, wie wenn du einfach nur Lust auf Geschichten mit Elben, Zwergen, Feenvölkern, edlen Helden und finsteren Schurken hast, oder all das gar nicht kennst, aber es gern kennenlernen möchtest. Tritt ein in die vier elementaren Welten, werde ein Magier, Ritter, Drachenreiter, Abenteurer oder Vampirlord. Die Sternentore warten auf dich, nur einen Klick weit entfernt!
Über das LC

Genre: High/Dark Fantasy
Spielstil: Szenentrennung
Schreibstil: Romanstil
RPG-Länge: min. 2000 Zeichen
FSK: 16, Avatarpflicht: Ja

RL & Gemalte Avatare sind erlaubt
Scifi-Background, 4 bespielbare Welten
Die Möglichkeit, eigene Völker & Wesen
zu entwickeln & Vieles mehr!
Unser Discord-Channel:
Die Fädenzieher
Eule
Zuständig für: Fragen der Gäste und User, Bewerbungen, Partnerschaftsanfragen, Plots

Tintenklecks
Zuständig für: Fragen der Gäste und User, Bewerbungen, Technischer Support, Plots

Federwisch
Zuständig für: Fragen der Gäste und User, Bewerbungen, Partnerschaftsanfragen, Plots

Die Halblinge
#1
Lightbulb 

Irgendwo versteckt, an der Oberfläche Xarvatmands, liegt ein kleines, hügeliges Land, umgeben von einem undurchdringlichen Wall aus dichten Dornenhecken das als Weidingen bekannt ist. Hier sind die Wiesen grün und saftig, bunte Blumen säumen die Wege, Bienen summen, Schmetterlinge flattern und glückliche Kühe muhen auf den Weiden. 


In diesem idyllischen Landstrich ist ein ganz besonderes Volk zu Hause: Die Halblinge. Sie sehen aus wie Menschen, sind aber nur etwa halb so groß, haben rote Wangen und häufig ein Bäuchlein vom guten Essen, welches sie oft und reichlich genießen. Ihr eindrucksvollstes Merkmal sind wohl ihre vergleichsweise riesigen, oft behaarten Füße, mit denen sie am liebsten barfuß laufen. Die Halblinge sind ein gemütliches Volk, welches viel Wert auf fröhliche Geselligkeit legt. Sie leben in Erdhügelhäusern mit runden Türen und Fenstern und achten sehr darauf, dass alles inklusive des liebevoll gestrichenen Gartenzauns gut in Schuß gehalten wird. Keine Arbeit kann so wichtig und kein Anliegen so dringend sein, dass ein Halbling nicht auf die pünktliche Einnahme seiner fünf täglichen Mahlzeiten bestehen würde. Wird er durch irgendwelche äußeren Umstände dazu gezwungen, wird er griesgrämig und übellaunig, und bei den Göttern - man möchte einfach keinen hungrigen Halbling erleben. 

Fast jeder Halbling beherrscht ein Musikinstrument, kennt sich mit Ackerbau und Viehzucht aus, oder hat sonst etwas Solides gelernt. Sie sind findige Handwerker und verstehen sich auf Reparaturen. Ein Loch im Stiefel, eine gerissene Naht oder gar ein zerbrochener Axtstiel - der Halbling bekommt es irgendwie so geflickt, dass es wieder funktioniert. Wenn er Zeit und Material hat, sogar besser als vorher. Außerdem beherrscht ein Halbling die Kunst, immer und überall etwas zu Essen in der Tasche zu haben (oder an Solches innerhalb kürzester Zeit zu gelangen). 

Die Halblinge sind ein friedliches Volk und kämpfen höchst ungern. Wenn sie sich dennoch verteidigen müssen, dann tun sie das mit Messern, Dreschflegeln, Handäxten und Sensen, auch Schleudern sind sehr beliebt. Manche sind jedoch auch in der Kunst der Jagd und des Bogenschießens bewandert, und sehr wenige können sogar mit einem Schwert umgehen. 

Magie - da war noch etwas! Fast in jedem Weiler oder Dörflein ist vor langer Zeit mal ein Zauberer mit Morgenmantel und Spitzhut vorbeigekommen, und der Vetter dritten Grades mütterlicherseits von Urgoßonkel Jopi soll sogar mit ihm gesprochen haben. Außerdem hat man von den finsteren Alben gehört, die dunkle Magie betreiben. Aber man selbst? Holla! Man gehört doch zu den anständigen Leuten! Magie ist bei den bodenständigen Halblingen verpöhnt. Aber dennoch kommt es vor, dass der Eine oder Andere sein Instrument so virtuos beherrscht, dass er mit seiner Musik seltsame Effekte bewirken kann, oder so treffsicher mit Pfeil und Bogen, so geschickt mit Nadel und Faden ist, dass man es schier nicht glauben mag...





Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste