Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Wer sind wir?
Lost Chronicles
Keksspur
Das Team
Die verlorenen Chroniken

Willkommen Reisender!
Es freut uns, dass dich dein Weg hierher geführt hat. Wir sind ein Fantasy RPG-Forum und haben vor Kurzem unsere Tore eröffnet. Tauche ein in die magische Wolkenwelt Aitherias, die rauen Fluten Vandriggs, erliege dem wilden Zauber Pyrs und erforsche die düstere Höhlenwelt Xarvatmands. Ob weiser Magier, edler Elb, finsterer Alb, rechtschaffener Zwerg, oder eines der vielen anderen Völker und Wesen der Vier Welten - Grenzen setzt dir einzig deine Fantasie!
Über das LC

Genre: High/Dark Fantasy
Spielstil: Szenentrennung
Schreibstil: Romanstil
RPG-Länge: min. 2000 Zeichen
FSK: 16, Avatarpflicht: Ja

RL & Gemalte Avatare sind erlaubt
Scifi-Background, 4 bespielbare Welten
Die Möglichkeit, eigene Völker & Wesen
zu entwickeln & Vieles mehr!
Unser Discord-Channel:
Hinweise


Du bist dir noch nicht so ganz sicher, welche Rolle du verkörpern möchtest und suchst direkten Anschluss?
Dann riskiere einen Blick und schau in die Forengesuche rein, vielleicht findet sich etwas für dich!

Der Navigator-- // -- Board-Regeln
Charakterbogen --//-- Gesuche
Gästebereich --//-- Vergebene Avatare
Die Fädenzieher
Eule
Zuständig für: Fragen der Gäste und User, Bewerbungen, Partnerschaftsanfragen, Plots

Tintenklecks
Zuständig für: Fragen der Gäste und User, Bewerbungen, Technischer Support, Plots

Federwisch
Zuständig für: Fragen der Gäste und User, Bewerbungen, Partnerschaftsanfragen, Plots

Lysanne - Feen
#1
Heimat:              
Lysanne, eine Welt, abgeschottet von anderen, an die nur wenige andere Feenreiche grenzen.  Es ist eine ruhige Naturinsel, fast schon paradiesisch zu nennen, im Nichts zwischen den Sternportalen. Wo genau Lysanne liegt und welche Sternstraßen dorthin führen ist nicht bekannt, einige wenige Menschen, die das Reich betreten haben und wiederkehrten, stammen aus der Welt Aitheria. Dafür spricht auch, dass immer wieder Arten dieser Feen in verstreuten Grüppchen bei den Elben der Luftwelt siedeln. Detaillierte Beschreibung folgt noch

Aussehen:          
Sie sehen Elben und Menschen äußerlich sehr ähnlich, sind jedoch nur 10 - 25 cm groß, und geflügelt. Sie können sich bei Bedarf in die Größe eines Menschen wandeln. Viele von ihnen tragen silberne oder goldene Muster auf der Haut, die sehr empfindlich auf Berührung reagieren.
Wesen und Gesinnung:
Die Feen von Lysanne leben im Einklang mit der Natur und sind von der Gesinnung her anderen Feen, Völkern und Kulturen neutral bishin zu wohlwollend und gut eingestellt.
Mit wenigen Ausnahmen sind sie zudem sehr rechtschaffen.
Sollte jemand das Wesen und Gebaren dieser Feen beschreiben, so  würden häufig Begriffe wie verwenden wie: Charakterstark, verträumt und denkend, bis hin zu gutmütig, aber auch schabernack treibend, und fröhlich.
Manche spielen Streiche, die mitunter sogar als bösartig bezeichnet werden. Den Feen von Lysanne kann man wie allen Feen eine gewisse Sprunghaftigkeit und Launenhaftigkeit des Gemüts nachsagen. Wirklich lange konzentrieren können sich nur die wenigsten von ihnen. Sie sind – auch wenn von unterschiedlicher Intelligenz, je nach Individuum allesamt kreativ. Einige wenige sind eher schüchterne ängstliche Naturen, doch die meisten Feen aus Lysanne sind unbedarft bis hin zu (halsbrecherisch) wagemutig – vielleicht auch, weil man ihnen nachsagt, sie hätten kein wirkliches Konzept von Leben und Tod.

Alter:                    
Wie alt diese Feen werden, weiß keiner so genau. Sie könne viele Jahrhunderte überdauern – bleiben dabei aber so unbedarft wie in ihren Jugendjahren. Die Weisheit und Ruhe wie sie Elben in höherem Alter erlangen, erlangen sie nie. Auch mischen sie sich meist ungern in größere politische Belange, wenn sie nicht einem Freund beistehen, oder ein Versprechen schuldig sind, sondern erfreuen sich an der Lust am Leben und entdecken jeden Tag aufs neue die Welt, was ihrem kindlich neugierigen Gemüt entspricht.
Wenn Lysanne Feen sterben, so kann es, wie auch bei anderen Feen, passieren, dass sie Monate, Jahre, oder Jahrzehnte später wieder geboren werden, ohne Erinnerung aber, an den, der sie einmal waren. Es gibt Geschichten von Lysanne Feen die auf Reise gingen, um ihr altes Ich wieder zu entdecken.

Glaube:
Lysanne Feen glauben daran, dass verstorbene Lysanne Feen ins Jenseits ihrer Welt gehen, auf die silberne Straßen voller Mondlicht, in der sie selbst nichts mehr sind, außer gute Energie, die zurück in die Natur fließt.

Magie:                
Zerstörerische Kräfte gelingen ihnen kaum bis gar nicht. Sollte es unabdingar sein, können sich sich über Naturgewalten wie Fluten oder Strme gegen Eindringlinge wehren, Feuerbälle oder Blutmagie liegen ihnen aber fern. Die Kraft ihrer Magie ist abhängig von den Gezeiten, dabei am stärksten wenn die Monde voll erstrahlen, sowie wenn sie sich Zuhause befinden. Je weiter sie sich von ihrer Heimat entfernen desto mehr schwindet ihre Macht.

Familien:             
Wirklich als Säuglinge geboren werden die Feen von Lysanne (wie auch fast alle anderen Feen) nicht – sie existieren und sie hören auf zu existieren. Der Tag an dem sie ihre Welt betreten, tun sie das als Geschwister, meist 7 an der Zahl, geboren im Blütenhain im Zentrum des Landes. Damit die 7 „Schlüpflinge“, die zwar vollends denkfähig aber zusätzlich zu ihrer feeischen Natur noch jung und ungestüm sind, nicht vollends ins Verderben rennen, werden sie von Familien adoptiert. Dies sind meist Paare – romantischer Natur, oder aber auch Geschwister. So kann es gut passieren, dass Feenschlüpflinge auch mal zwei Mütter und einen Vater haben die romantisch verbandelt sind, oder aber deren beide Väter eigentlich Brüder sind, die sich gemeinsam für die Adoption von Schlüfplingen entschieden haben.

Gesellschaft:     
Sie ist Kommunenähnlich, selbstlos, unter der Schirmherrschaft einer Königin. Auch wenn die Feen voll funktionsfähig zur Welt kommen, haben sie bis zum Tag ihres ersten Dreimondes den Status von Kindern, in denen sie sich frei bewegen können. Zum Tag des ersten Dreimondes, wählen sie welcher Berufung sie nachgehen. Die einen ziehen Glühwürmchen groß, die nächsten Bäume. Andere entstauben Blüten oder helfen Bienen beim Honig sammeln. Einige wenige melden sich bei der Königin um in die Reihen der Soldaten aufgenommen zu werden – in denen sie das Reich schützen.

Feiern / Monde und der Dreimond:
Drei Monde ziehen über Lysanne auf und ab, sie nehmen alle in unterschiedlicher Geschwindigkeit zu und ab. Zu jedem vollen Mond - der spätestens alle 12 Tage stattfindet, feiern die Feen ein kleines fröhliches Fest. Tage an denen zwei Vollmonde am Himmel stehen sind die Feste entsprechend größer. Zum Dreimond - an dem alle drei Monde voll am Himmel stehen, ist der Tag an dem Feen sich für ihre Berufung entscheiden. Nun kann eine Fee Glück haben, wenn sie genau am Tag nach einem Dreimond die Welt betritt - hat sie doch dann lange Zeit sich zu entscheiden.

Rassevorteile:    
- Feenmagie, naturgebunden – diese ist intuitiv und unabhängig eines Lehrers. In ihrer Heimat, gerade zu vollen Monden sind sie insbesondere in ihrer Heimat außergewöhnlich stark und können dort selbst alten, hochtalentierten und mächtigen Magiern Probleme bereiten – sofern sie ihn für eine Gefahr halten
- Auch wenn Menschen und Elben Wesen höherer Intelligenz sind, so spüren sie – sofern sie einen guten Instinkt haben oder Kinder sind, dass die Lysanne Feen an und für sich harmlose gutmütige Naturwesen sind. Einige jedoch, gerade sehr verstandgesteuerte – sehen in ihnen nur die Fee um die allerlei Schauermärchen kursieren und unterstellen auch ihnen Mord, Diebstahl oder Kindsentführung (achja, es soll schon mal vorgekommen sein, dass die ein oder andere Fee aus Lysanne ein Kind mit zum spielen in ihre Welt genommen hat, auf Verlangen das Balg aber auch wieder zurück brachte - setzt natürlich voraus, dass das Kind es auch verlangte.)
- Ihre Feenmagie erlaubt es ihnen, ohne spezifische Kleidung auch an den entlegensten Orten zu wandeln. So kann man durchaus mal eine kleine Fee barfuß im Kleidchen durch den Schnee stiefeln sehen, oder mit einer schicken, selbstgestrickten Wollmütze durch die Wüste fliegen.
- Diese Art von Feen ziehen keine Aggression von Tieren, auch nicht von Schatten minderer Intelligenz. Prinzipiell kann man sagen: je instinkgetriebener und weniger ratiobehaftet ein Wesen ist, desto eher wird es die Fee nicht beachten, sich je nach persönlicher Stärke und Fähigkeiten der Fee vielleicht sogar zu einem Teil lenken lassen. 
- Als Naturgeister speist sich ihre Lebenskraft aus allem natürlichen – Wasser, Sonnenlicht, der Berührung eines Baumes. Sie brauchen also keine klassische Nahrung, schätzen sie aber durchaus des Genusses halber. So manch einer behauptet, man kann die Feen mit einem Löffel Honig zu einem Gefallen überreden. In jedem Fall weigern sie sich aber Dinge zu essen, die früher einmal gelebt haben – dazu gehören nicht nur Tiere, sondern auch Weizen. Einen Baum zu bitten einen Apfel fallen zu lassen, aufdass sie ihn verzehren können, geht auch in Ordnung.
- Sie können Fliegen und als einige von wenigen Wesenheiten die Sternnetze nutzen, ohne von den kleineren Schatten angegriffen zu werden, die doch dem ein oder anderen Wanderer Ärger bereiteten. Schon manch ein Eiliger auf der Flucht, soll ?einen Handel mit einer Fee abgeschlossen haben, ihm sicheres Geleit zu gewähren – mit Sicherheit war er sicher – doch wo er letztlich wohl ankam, und wann....? Nun, ob der Reisende das in dem Handel vereinbart hat?

Rassenachteile: 
- Artefakte der Altvorderen. Mit ihnen kann man den Lysanne Feen – so wie alle Feen schnell schaden, sie mit gewissem Artefarktschmuck sogar an sich binden, um ihre Macht zu nutzen. Von Haus aus scheuen Feen den Kontakt mit Artefakten, können sie selbst nur mit größtem Wiederwillen und unter Einbußen ihrer Kraft transportieren. Es gibt Geschichten - unter den Feen selbst, dass sich manch ein Großling (so bezeichnen sie manchmal Menschen, Alben und andere Wesen die größer sind als sie) Feen fing, damit die Reichen unter ihnen, sie sich als Zierde halten konnten - denn eins sind Feen: schön anzusehen. Dabei aber, verendeten die Wesen nach für nach, waren sie doch nicht für Gefangenschaft gemacht - sind es auch heute nicht.
- Je weiter Feen von ihrer Heimat entfernt sind, desto mehr schwindet ihre Macht.
- Feen können nicht lügen. Sie können einen Teil der Wahrheit sagen und somit ihr Gegenüber eine falsche Realität glauben machen, aber direkt lügen können sie nicht.
- Bindung an ein Wort: wenn eine Fee ihr Wort gibt, muss sie sich zwingend daran halten – weshalb sie es nicht leichtfertig geben. Ein ihnen ureigener Zauber bindet aber auch den Partner, der das Wort gibt an seinen Schwur – so ist den Menschen in der Luftwelt durchaus bekannt, und in allen Märchen immer wieder davon die Rede, niemals einen Handel mit einer Fee zu schließen. Dies gilt für alle Feen, somit auch für die Feen von Lysanne.
- Die Feen lassen sich leicht begeistern und ablenken – vor allen Dingen von schönen Dingen, wenn sie denn glitzern, Musik spielen, oder besonders fröhlich sind. Farben- und Lichtspiele können ihren Fokus durchaus wandern lassen.
- Mit wenigen Ausnahmen glauben sie an das Gute in allen Wesenheiten, und wollen niemandem so recht schaden zufügen. So kann es durchaus mal passieren, dass eine kleine Fee zu einem Monster, das sich gerade einen Frühstückshappen in Form einer Geflügelten gönnen möchte, sagt: „Moment mal, wir können darüber reden. Du willst mich doch gar nicht essen!“, während sie schon vom Tentakel weggewischt wird.
- Neumond - die Feen sind, so wie sie zu Vollmond zu voller stärker gelenangen, in Neumondnächten schwach, teilweise sogar traurig melancholisch.




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste