Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Wer sind wir?
Lost Chronicles
Keksspur
Das Team
Die verlorenen Chroniken

Willkommen Reisender!
Es freut uns, dass dich dein Weg hierher geführt hat. Wir sind ein Fantasy RPG-Forum und haben vor Kurzem unsere Tore eröffnet. Tauche ein in die magische Wolkenwelt Aitherias, die rauen Fluten Vandriggs, erliege dem wilden Zauber Pyrs und erforsche die düstere Höhlenwelt Xarvatmands. Ob weiser Magier, edler Elb, finsterer Alb, rechtschaffener Zwerg, oder eines der vielen anderen Völker und Wesen der Vier Welten - Grenzen setzt dir einzig deine Fantasie!
Über das LC

Genre: High/Dark Fantasy
Spielstil: Szenentrennung
Schreibstil: Romanstil
RPG-Länge: min. 2000 Zeichen
FSK: 16, Avatarpflicht: Ja

RL & Gemalte Avatare sind erlaubt
Scifi-Background, 4 bespielbare Welten
Die Möglichkeit, eigene Völker & Wesen
zu entwickeln & Vieles mehr!
Unser Discord-Channel:
Hinweise


Derzeit besonders willkommen:
Menschen, Akademiemagier, Elben, Alben, Warlocks
sowie weibliche Charaktere jeder Volkszugehörigkeit!

Der Navigator-- // -- Board-Regeln
Charakterbogen --//-- Gesuche
Gästebereich --//-- Vergebene Avatare
Die Fädenzieher
Eule
Zuständig für: Fragen der Gäste und User, Bewerbungen, Partnerschaftsanfragen, Plots

Tintenklecks
Zuständig für: Fragen der Gäste und User, Bewerbungen, Technischer Support, Plots

Federwisch
Zuständig für: Fragen der Gäste und User, Bewerbungen, Partnerschaftsanfragen, Plots

Gestaltwandler
#1
Lightbulb 
In allen Welten gibt es, vereinzelt oder auch in kleinen oder größeren Verbänden zusammenlebend, Gestaltwandler. Je nach Art und Region bezeichnet man sie auch als Werwesen. Manche von ihnen leben unauffällig unter den Menschen und gehen vielleicht einem ganz gewöhnlichen Beruf nach, können sich aber, spontan oder kontrolliert, in ein Tier verwandeln. Andere Arten sind aggressiv und können sich in wilde Monster verwandeln, während manche die Abgeschiedenheit der Natur suchen um dort unter Ihresgleichen oder einfach nur mit den Tieren zusammenleben, deren Natur sie verkörpern.

Es gibt menschengeborene oder auch tiergeborene Gestaltwandler. Wie sie zustande kommen, ob durch Vererbung, spontane Mutation oder Magie, ist nicht erforscht. Es können alle Jungtiere eines Wurfs oder Geleges, oder alle Geschwister einer menschlichen Familie Gestaltwandler sein, es kann aber genausogut sein dass es als Laune der Natur bei einem einzelnen Jungtier oder Kind auftritt. Die Möglichkeiten wann die erste Wandlung einsetzt, ob im Kindesalter, der Pubertät, oder auch schon im fortgeschrittenen Alter, sind vielfältig. Dass ein Säugling oder Junges direkt wandeln kann wenn es auf die Welt kommt, ist aber nicht bekannt. Die Fortpflanzung erfolgt auf natürlichem Wege, und zwar immer mit der Art als die der Wandler selbst auf die Welt gekommen ist.

Manche werden allerdings auch gar nicht als Gestaltwandler geboren, sondern von einem Werwesen gebissen. Die bedauernswerten Opfer werden dann innerhalb einer Mondphase selbst zu einem Werwesen und empfinden ihr Dasein selten als angenehm, weshalb sich auch der Glaube hartnäckig hält, dass es sich um einen bösen Hexenfluch handelt. Ob dem tatsächlich so ist, ist allerdings nicht erwiesen.

Der Gestaltwandel kann auf mehrere Arten erfolgen. Die geborenen Arten sind zumeist friedlich und können sich vom Tier zum Menschen oder vom Menschen zum Tier wandeln. Sie verfügen auch in der Menschenform oft über Wesenszüge und Eigenschaften des Tiers, während sie in der Tierform menschlich intelligent sind, aufgrund ihrer anatomischen Gegebenheiten jedoch selten die menschliche Sprache sprechen - ausgenommen es handelt sich vielleicht um einen Papagei. Ein Wandler kann jede Tiergestalt haben, vom Bären über das Krokodil bis zur Feldmaus, je nach Welt gibt es vielleicht mehr Wandler wasserlebender oder fliegender Tiere.

Werwesen rekrutieren sich zumeist aus wehrhaften Tierarten wie Wölfen, Bären oder Raubkatzen, seltener sind Tiere die lieber die Flucht ergreifen wie Füchse, Ratten oder Vögel. Man sagt, dass der Charakter des gebissenen Menschen möglicherweise Einfluss auf die Tiergestalt hat. Werwesen können sich zumeist in eine furchterregende Kampfgestalt wandeln, die ein Zerrbild aus Mensch und Tier ist. Oft ist sie nicht kontrollierbar und greift alles an was ihr in die Quere kommt. Man hat jedoch auch schon von Werwesen gehört, die es schafften ihre unkontrollierte Natur zu zähmen und unter den Menschen lebten - bis sie entdeckt wurden. Die Entdeckung eines Werwesens hat fast immer den Tod desselben zur Folge, da diese Zeitgenossen wirklich - wirklich! - unbeliebt sind.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste