Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Wer sind wir?
Lost Chronicles
Keksspur
Das Team
Die verlorenen Chroniken

Willkommen Reisender!
Es freut uns, dass dich dein Weg hierher geführt hat. Wir sind ein Fantasy RPG-Forum und haben vor Kurzem unsere Tore eröffnet. Tauche ein in die magische Wolkenwelt Aitherias, die rauen Fluten Vandriggs, erliege dem wilden Zauber Pyrs und erforsche die düstere Höhlenwelt Xarvatmands. Ob weiser Magier, edler Elb, finsterer Alb, rechtschaffener Zwerg, oder eines der vielen anderen Völker und Wesen der Vier Welten - Grenzen setzt dir einzig deine Fantasie!
Über das LC

Genre: High/Dark Fantasy
Spielstil: Szenentrennung
Schreibstil: Romanstil
RPG-Länge: min. 2000 Zeichen
FSK: 16, Avatarpflicht: Ja

RL & Gemalte Avatare sind erlaubt
Scifi-Background, 4 bespielbare Welten
Die Möglichkeit, eigene Völker & Wesen
zu entwickeln & Vieles mehr!
Unser Discord-Channel:
Hinweise


Derzeit besonders willkommen:
Menschen, Akademiemagier, Elben, Alben, Warlocks
sowie weibliche Charaktere jeder Volkszugehörigkeit!

Der Navigator-- // -- Board-Regeln
Charakterbogen --//-- Gesuche
Gästebereich --//-- Vergebene Avatare
Die Fädenzieher
Eule
Zuständig für: Fragen der Gäste und User, Bewerbungen, Partnerschaftsanfragen, Plots

Tintenklecks
Zuständig für: Fragen der Gäste und User, Bewerbungen, Technischer Support, Plots

Federwisch
Zuständig für: Fragen der Gäste und User, Bewerbungen, Partnerschaftsanfragen, Plots

Die Orks
#1
Lightbulb 
Die Orks leben im sogenannten Erdgrund (abwertend auch als "Sumpfbrache" bezeichnet), der untersten Ebene Aitherias, die meist von anderen darüber schwebenden Inseln verdeckt wird. Selten verirrt sich ein Sonnenstrahl dorthin, dafür sammelt sich das Wasser - und bisweilen auch der Unrat - was von den höher gelegenen Inseln nach unten fällt. Das Gebiet ist an den meisten Stellen schlammig und sumpfig, die Vegetation besteht aus Schilf, Farnen und Mangrovendickichten. Ackerbau und Viehzucht ist nur sehr eingeschränkt möglich, man lebt hauptsächlich von der Jagd. Da allerdings oft Teile unfertiger Konstruktionen nach unten fallen (oder geworfen werden), sind die dort lebenden Orks alles andere als immobil. Sie bauen aus dem Schrott primitiv anmutende Flugvorrichtungen und sogar kleinere Luftschiffe, mit denen sie die anderen Inseln bereisen um zu wildern und kleinere Dörfer zu überfallen. 


Aussehen: 

Orks sind in der Regel groß (bis zu zweieinhalb Schritt), dazu kompakt gebaut und stämmig. Sie verfügen über lange, kräftige Arme, etwas kürzere, muskulöse Beine, und können sich sowohl auf zwei, als auch auf vier Gliedmaßen hervorragend fortbewegen. Die Gesichter sind zumeist grobschlächtig mit wulstiger Stirn, flacher Nase und eckigem Kinn. Sie besitzen kräftige Kiefer, aus deren unterem Teil die bulligen Ork-Hauer ragen. Die bevorzugte Kleidung besteht aus gehärtetem Leder, Echsenpanzern und Fellen. Das Haar ist borstig, die Schädel oft ganz oder teilweise geschoren, dafür wird die Kopfhaut, wie auch jeder übrige Teil der Haut, mit martialischen Tätowierungen und Schmucknarben verziert. Häufig schmücken sich Orks mit den Schädeln und Knochen - oder im Fall von Elben: Ohren - erschlagener Feinde, die sie in ihre Haare binden, sich durch Nasen und Lippen stechen, oder ihre Kleidung damit verzieren. 


Lebensweise: 

Die Orks sind ein kriegerisches Volk und leben in Stämmen organisiert. Es gibt in jedem Stamm zwei Häuptlinge, einen Kriegs- und einen Friedenshäuptling. Der Friedenshäuptling trifft Entscheidungen zum Wohle des Stammes, entscheidet wer sich vermehren darf und wer eine Frau bekommt, und verteilt die Beute aus Raubzügen. In Kriegszeiten tritt der Häuptling zurück und überlässt dem Kriegshäuptling, in aller Regel der erfahrenste Krieger und Stratege des Stammes, die Regierungsgeschäfte. Wann ein solcher Fall eintritt, darüber entscheidet der Ältestenrat. 

Auch untereinander sind sich die Stämme nicht immer ganz grün, machen aber immer gemeinsame Sache wenn es gegen Feinde geht. Als "Feind" wird jedes andere humanoide Volk betrachtet, am meisten jedoch verachten sie die Elben, welche ihre Vorfahren einst aus den reichen Habitaten der oberen Inseln vertrieben und ihr Volk zu einem Dasein im Erdgrund verdammten. Seitdem trachten die Orks danach ihr einstiges Gebiet wieder zurück zu erobern und blutige Rache an den Spitzohren zu nehmen, waren damit jedoch bisher nicht erfolgreich - nicht einmal in Zusammenarbeit mit den Alben, wie man der jüngeren Geschichte entnehmen kann. 

Ein Orkkrieger darf mehrere Weibchen haben, sofern er sie alle nebst Nachwuchs ernähren kann. Um diesen Status zu erlangen, muß er sich jedoch erst beweisen und dem Stamm Ruhm und Ehre bringen. Nicht selten ergreift ein junger Krieger daher die Gelegenheit und macht sich auf, um die anderen Welten zu erkunden und als berühmter Eroberer wieder zu kehren. 

Seltener kommen auch weibliche Ork-Krieger vor. Allerdings wird eine Ork-Frau, die zur Kriegerin wird, von ihrem Stamm als Mann betrachtet. Sie darf andere Frauen heiraten und ihnen erlauben Kinder zu zeugen, die dann als ihre Söhne und Töchter gelten. Meist macht eine Ork-Kriegerin jedoch keinen Gebrauch von diesem Recht, sondern widmet ihr Leben ganz dem Kampf - oder zieht hinaus in die Welt.


Magie:

Orks beherrschen eine Form von Schamanismus beziehungsweise Animismus. Eine Verbindung mit Tiertotems ist nicht selten, die dem Schamanen Eigenschaften des Tieres verleiht. Außerdem werden Naturgeister angerufen und können auch beschworen werden um dem Schamanen zu Diensten zu sein. Weibliche Schamanen verfügen oft über Hellsichtsmagie und werden von ihren Stämmen als Seherinnen und Orakel verehrt.




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste